– Jacarandá –

Wann hab’ ich Dich zum letzten Mal gesehen,
wann Deine Spur verloren?
Dein schützender Schatten –
Jacarandá.

Man verheddert sich immer,
ungewisses Labyrinth,
so viele junge Hoffnung –
Jacarandá.

Jacarandá, du wartest auf mich,
Jacarandá im Frühling,
Jacarandá – mein Traumbild,
wann werde ich Dich wiedersehen,
Jacarandá?

So viele Generationen,
jugendliche Träume
sehnen sich nach Deinem Schoß,
Jacarandá.

So viele Herzschläge,
Straße der Begegnungen,
Deine Hand voller Ahnungen –
Jacarandá.

Jacarandá, du wartest auf mich,
Jacarandá, im Frühling,
Jacarandá – mein Traumbild,
wann werde ich Dich wiedersehen,
Jacarandá?

Sehnsucht des Blattwerks,
die in Deinen Zweigen schläft,
du hörst meine Schritte nicht,
Jacarandá.

Heute erwacht der Wunsch,
der mit dem Morgendunst aufsteigt,
dort wo die Zeit sich versteckt,
Jacarandá.

Jacarandá, du wartest auf mich,
Jacarandá, im Frühling,

Jacarandá – mein Traumbild,
wann werde ich Dich wiedersehen,
Jacarandá?

<< Texte