– Die Geburt –

Eine einfache Frau gebärt ein Kind,
ein Mann, auf Knien, blickt gen Süden,
ein Stall im Mondlicht,
ein Glanz von Sternen,
ein erblühendes Kind
läßt die Liebe erstrahlen.

Hirten kommen herein
mit Geschenken, dem Kind zum Gefallen.
In der Wärme der Schafe
alles scheint wie im Traum.

Ein Kind wird geboren
uns zu leuchten,
ein erblühendes Kind
läßt die Liebe erstrahlen.

Ein Stern kommt vom Meer her
und zeichnet Wege der Liebe,
drei Reiter nähern sich
durch die Nacht und fragen
wo ist das Kind,
der Erlöser?

Wo ist das Kind
der Erlöser?

<< Texte