– Espiritual –

Welt hinter dem Unsichtbaren,
in einer großen Leere,
ein Wald von Fragen
weckt den Morgentau.

Schlafende Morgendämmerung,
Pferd des Schmerzes,
Deine Lider, ein endloser Abgrund.

Das Seufzen ist gestrandet,
Glocke des Abschieds,
ein Blitz aus Schnee,
starr vor Illusion,
ruhe ich in mir,

Gitarre und Akkordeon.
Ich suche in mir
Deine Abwesenheit.

Und ich weiß, Du bist hier
In einem ewigen Traum.

Laß mich weinen,
ich halte den Fluß nicht auf.

Laß mich das Geheimnis
Dieser Einsamkeit benetzen..

Laß mich suchen,
jentseits der Kälte,
Deinen brennenden Spuren
folgen
hier, in der Ewigkeit.

<< Texte