– Candela –

Lass mich Dir sagen,
dass Du das Schönste bist
was atmen kann.

Lass mich, ich will nicht
das Gleichgewicht Deines Blickes
zerstören.

Der leere Zug der Freiheit
Hält inne auf seiner Fahrt.

Segelschiffe fahren auf der Zeit,
Möwen steigen aus den Gedanken auf
um zu verzaubern.

Wir werden träumen.

Wir werden die ersten sein,
die die Leitern ins Herz
des stummen Gerüsts der Existenz
finden wollen.

Recht wirst du haben
wenn du die Tür aufstößt
um zu fliehen.

Und ein Trapez aus Feuer,
das Atom eines Baumes, väterliche Wurzel.

Candela, Candela,
ich werde zurückkehren.

Wir werden träumen,
wir werden singen.

Ich werde zurückkehren.

Candela, Candela,
ich werde zurückkehren.

Es ist als ob das Leben
sich uns bereits im Mutterleib
ausdenkt.

Ich werde zurückkehren.

Candela, Candela,
ich werde zurückkehren.

Wir werden spielen,
wir werden kämpfen.

Ich werde zurückkehren.

Candela, Candela,
ich werde zurückkehren.

Es ist als ob das Leben
in der Luft von uns träumt.

Ich werde zurückkehren.

(Lass mich Dir sagen, wie sehr mich die Gleichgültigkeit der Welt
schmerzt, diese Ratlosigkeit dem Leben gegenüber.
„Du sorgst Dich um die Menschenrechte und das Überleben des Urwaldes.“
Es weinen die Kinder von Cobre, uns sie sterben in Gaza und Kabul.)

<< Texte