Geschichte

Klangkosmos Lateinamerika

Eingebettet in innovative Soundcollagen, traditionelle Klangwelten und von beeindruckender musikalischer Vitalität, erzählt der chilenische Komponist, Songwriter und Sänger Rodrigo Tobar Geschichten aus einem brodelnden Kontinent.

E-Gitarre und Charango, Akkordeon und Bass, Schlagzeug und diverse Flöten – über dieser kontrastreichen Instrumentalbesetzung erhebt sich, mal melancholisch schmeichelnd, mal tänzerisch, der unverwechselbare Gesang.
Seit über 30 Jahren lebt und arbeitet Rodrigo Tobar in Deutschland. Die Erfahrung von Migration und die Auseinandersetzung mit neuen kulturellen Einflüssen verarbeitet er musikalisch zu einem sehr persönlichen unverwechselbaren Stil, dessen Wurzeln unüberhörbar lateinamerikanisch sind. Auf Konzerten in Südamerika, Europa und China ist Rodrigo Tobar & Band mit ihrem lebendigen und mitreißenden lateinamerikanischen Sound enthusiastisch gefeiert worden.

Discographie (Auswahl):

_ Single „La cama fría“ (2018)
_ Single „Que bueno“ (2016)
_ Single „Cueca del Patiperro“ (2015)
– Album “Tejidos sonoros” (2014)
– Album “¿Cuándo?” (2012)
– Album “Jacarandá“ (2008)
– Album “Sueños Perdidos” (2005)
– Album “Del color de la tierra” (2002)
– Album “Espiritual“ (1998)
– Album “La Fiesta“ (1997)